Brandschutzhelfer

 

Gemäß Arbeitsschutzgesetzt ist der Unternehmer je nach Art, Größe und Tätigkeitsbereich verpflichtet,
eine ausreichende Anzahl an geeigneten Personen zur Abwehr von Brandgefahren und zur Evakuierung bereit zu stellen.

Brandschutzhelfer sind im betrieblichen Brandschutz schon seit mehreren Jahren ein Begriff. Offiziell eingeführt und festgeschrieben sind sie seit Dezember 2012 in der Technischen Regel für Arbeitsstätten „Maßnahmen gegen Brände“ (ASR A2.2). Darin ist festgelegt, dass Arbeitgeber eine ausreichende Zahl von Beschäftigten als Brandschutzhelfer benennen und entsprechend in Theorie und Praxis unterweisen müssen.

Brandschutzhelfer sind Mitarbeiter im Betrieb, die Aufgaben der Brandbekämpfung übernehmen sollen, ohne sich selbst zu gefährden. Sie sind dafür ausgebildet und werden vom Arbeitgeber für diese Aufgabe bestellt.

INHALTE

  • Rechtliche Grundlagen
  • Grundzüge des vorbeugenden Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Aufgaben, Reche und Pflichten des Brandschutz- /Evakuierungshelfer
  • Mitwirkung im betrieblichen Brandschutzmanagement
  • Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Erkennen von Brandgefahren
  • Sicherheitsmaßnahmen bei Feuerarbeiten
  • Alarmpläne & Notfallpläne, Flucht- & Rettungspläne
  • Unterstützung bei Planung, Vorbereitung und Durchführung von Evakuierungsübungen
  • Sicherstellung der selbständigen Flucht der Beschäftigten
  • Praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen

Kursdauer 1 Tag

Preis auf Anfrage